Freitag, 26. Februar 2016

Auf dem Bonhoeffer Platz

Das Tanzen mit Claudi viel heute aus. So ließen wir uns heute sehr viel Zeit und verlegten unseren Tagesablauf nach hinten und entspannten uns. Ich glaube, nicht nur ich genoss es, sondern auch meine Zwerge.


In den letzten Wochen ist das das Lieblingsspiel der Beiden. Die kleinen Handwerker reparieren regelmäßig meine Stühle. ;-)



Komm kuscheln!!
Der Prinz war sehr liebesbedürftig und wollte mit der Maus kuscheln. Sie hatte aber überhaupt keine Lust und wollte lieber spielen.



Wir gingen nach unserem Frühstück raus und spazierten auf den Bonhoeffer Platz. Dort angekommen, freuten sich meine Kinder sehr auf den Sandkasten und liefen sofort los.



Ich komme hier schon irgendwie hoch.
Sie gab nicht auf und versuchte vehement, die Rutsche nach oben zu klettern.



Ich bin ein Baggerfahrer!!
Ich glaube seine spätere Berufswahl steht schon jetzt fest. :-)



Wer will mit mir spielen??



Hey, wer hat den Deckel aufgemacht?
Er schaufelte den Sand auf die Kiste, als diese geöffnet wurde, um das Sandspielzeug herauszuholen, staunte er nicht schlecht, als der Sand herunterfiel.



Wer braucht schon eine Schaufel, wenn man Finger hat. Er ließ den Sand, Körnchen für Körnchen auf den Deckel rieseln.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Musikrunde im Seniorenheim

Mit vielen Liedern über den Winter, den Frühling und tollen Geschichten verbrachten wir unseren Vormittag im Seniorenheim.


Ich brauche einen bisschen Halt.



Ich bin heute ganz schön müde.
Noch ein wenig zurückhaltend und noch etwas müde begannen wir die Musikrunde.



Wir lauschen Claudi's Geschichte und sind gespannt, was als nächstes passiert.



Im Seniorenheim sieht es sehr frühlingshaft aus und sogar die Ostereier hangen schon am Strauch.



Claudi liest die Geschichte von den Hühnerchen und den Kücken vor, passend zur kommenden Jahreszeit.



Da wir uns noch im Winter befinden (ich weiß, es macht gerade nicht den Eindruck), sangen wir über das Schneeflöckchen und den Schneemann.

Mittwoch, 24. Februar 2016

Auf dem Columbusspielplatz

Zusammen mit Frau Müller (Malwina) ging ich mit meinen Kindern auf den Spielplatz in die Columbusstraße. Dort angekommen, entfeckten wir viele neue Spielsachen. Am meisten angetan waren meine Zwerge von dem großen  Fuhrpark.

Ich bin ein Baggerfahrer!!


Ich repariere den Traktor, der ist nämlich kaputt!!


Wer hat sich denn da in der Höhle versteckt und spielt entspannt?


Meine Kleinste ist schwer beschäftigt in der Sandkastenhöhle.


Huhu?! Ist da jemand?


Ich helfe ihr, sie kommt nicht hoch.
Er war heute so hilfsbereit und unterstützte die Kinder, wie mein kleiner Assistent.

Dienstag, 23. Februar 2016

Endlich wieder Bahnhof

Endlich wieder im Plauener Bahnhof. Meine Kinder und ich konnten es kaum abwarten. Seit zwei Wochen fragen Sie mich ständig: "Heute Bahnhof?" Und es war meinen Zwergen auch anzumerken, wie sie die ganze Zeit ausgelassen rannten und quiekten.

Hallo Dani.


Fang mich doch!! 


Die kleine Maus ließ keine Möglichkeit aus, die Klettergeräte zu erklimmen. Dabei ist mir manchmal das Herz in die Hise gerutscht. Sie hat es dennoch echt klasse gemacht.


Kuck kuck, ich bin hier oben.


Kommst Du mit nach oben?


Wir sind die Allerschönsten!!

Montag, 22. Februar 2016

Unterwegs im Bienertpark

Trotz des windigen Wetters spazierten wir heute in den Bienertpark. Wir waren schon sehr lange nicht mehr hier, deshalb freute es mich umso mehr mit meinen Zwergen zwischen Bäumen, Sträuchern und einer Menge Matschepampe unherzuspazieren.

Oh, schau mal, was ich für einen Stock gefunden habe.


Darf ich den behalten?


Ich habe auch Einen gefunden.


Meine Kinder bei der Arbeit. :-)

Freitag, 19. Februar 2016

Ein gemütlicher Wochenausklang

Unsere Musikpädagogin ist leider krank und musste uns kurzerhand absagen. So verbrachten wir einen gemütlichen Vormittag und spazierten durch Löbtau.  

Oh, wilde Tiger saßen auf der Hecke. ;-)


Mit einem Picknick beschlossen wir unseren Spaziergang und gingen zurück in die Tagespflege, um ins Bettchen zu gehen. 

Donnerstag, 18. Februar 2016

Bunte Luftballons

Viel Spaß hatten wir heute im Seniorenheim. Mit bunten Luftballons und einer Menge Energie verbrachten wir einen lustigen Vormittag.

Schau mal, ich habe meine Farbe.
Das war meinen Zwergen ganz besonders wichtig, die ihnen zugehörige Farbe, des Ballons, zu haben.

Mir ist das nicht geheuer.
Er hielt sich heute lieber im Hintergrund und beobachtete das Geschehen von außen.


Er hielt die Senioren heute auf Trapp. Mit seiner positiven und energiegeladenen Ausstrahlung unterhielt er den kompletten Raum.


Und nochmal fangen.
Da hatten sich zwei gefunden. Solange wir da waren, solange spielten die Beiden miteinander. Es war schön zubeobachten.

Montag, 15. Februar 2016

Spaziergang an der Elbe

Unser ursprünglicher Plan, mit der Bahn zum Flughafen zu fahren, fiel heute ins Wasser. Erst funktionierten zwei Fahrstühle nicht und dann fuhr die Bahn nicht zum Flughafen, wegen Bauarbeiten. Da waren wir alle mächtig enttäuscht. Um nicht den ganzen Vormittag Trübsal zu blasen, spazierten wir zu Elbe und erfreuten uns an den Sehenswürdigkeiten.


Und los ging es. Ein bisschen über die Promenade zu flitzen, war auch eine schöne Alternative.



Meine Zwerge und ich. :-)



Unser verdientes Mittagessen nahmen wir entspannt auf dem Wintermarkt ein.

Freitag, 12. Februar 2016

Hopp Hopp Hopp

Heute stand in unserer Musikstunde viel Bewegung auf dem Programm. Mit einer provisorischen Balancierstrecke stellten unsere Zwerge ihr Können unter Beweis. Man kann sich kaum vorstellen, wieviel Spaß das meinen Kindern machte.


Es hat ihm so viel Spaß gemacht, dass er min. gefühlte 30x drüber lief. ;-)



Ich freue mich, wie gut er jetzt aus sich heraus kommt. Die musikalische Erziehung bei Maritta liegt ganz auf seiner Wellenlänge.



Sogar die Allerkleinste musste drüber laufen. Sie hat das echt super gemacht, dafür das sie erst ein paar Wochen läuft.



Mit einem großen Sprung ging es dann abwärts. Das war das Highlight für Alle.



Die Kinder montierten die Schellen an den Reifen und reihten uns drum herum. Danach schüttelten wir kräftig, so dass die Schellen klingelten.



Hopp Hopp Hopp
Pferdchen lauf Galopp ...
Zum Schluß bekam  jeder eine um den Fuß. Wir stampften mit dem Füßen und begleiteten unseren Gesang.

Donnerstag, 11. Februar 2016

Spiel im Seniorenheim

Nach einer zweiwöchigen Pause, besuchten wir die Senioren. Uns erwartete schon eine Menge Spielzeug und Bücher. Natürlich stürzten sich die Kinder sofort darauf. Gemeinsam verbrachten wir so den Vormittag.

Soll ich schon aufräumen??


Oh, was ist denn das? Das ist ein leckeres Eis. Da koste ich gleich mal.
Er hatte es keine zwei Minuten später im Mund. :-)


Mit einem gemütlichen Spaziergang beendeten wir unseren Tag.

Mittwoch, 10. Februar 2016

Zu Besuch bei Bettina

Unseren Vormittag verbrachten wir heute im Stützpunkt bei Bettina. Da meine Kinder schon öfters da waren und auch schon ersatzbetreut wurden, war es für sie nichts Neues. Sie freuten sich sehr Bettina wieder zu treffen und stürzten sich auf das begehrte Spielzeug.


Ich bin ein Puppenpapa!!
Meinen großen Prinzen haben es die Buggy's angetan, sein absolutes Lieblingspiel.



Genau wie bei meiner Kleinsten, die in der Küche den meisten Spaß hat.



Die Reste vom Faschingsvortag benutzte er, um mich zu verschönern. Fein säuberlich legte er die Luftschlangen auf meinen Beinen aus. :-)



Er kam heute etwas später zu mir, als er mit Mama Bettina's Wohnung betrat, dauerte es keine 2 Sekunden, da war er auch schon im Spielzimmer verschwunden. Hier gab es so vieles Spannendes zu entdecken.



Dani, schau mal was hier drinnen ist?!



Der Schaffner hebt den Stab
jetzt fährt das Züglein ab.
So fasst euch an, so fasst euch an
wir fahren mit der Eisenbahn
mit der Eisenbahn....