Montag, 11. April 2016

Ein schöner Wochenstart

Mit einem schönen und traurigen Vormittag starteten wir in eine neue Woche. Wir verabschiedeten ein Tageskind und spazierten danach auf einen tollen Spielplatz auf die Zwickauer Straße. Dort trafen wir uns mit einer Tagesmutter und spielten gemeinsam mit den Zwergen.

Nochmal hoch und runter.
Das ließen sich meine Zwerge gerne gefallen. Wippen macht auch richtig viel Spaß.


Ich will auch mitmachen.


Auf dem Spielplatz lagen eine Menge Stöcke rum, die unsere Kinde für alles Mögliche brauchten. Mal reparierten sie, mal löschten oder bauten sie. Hier werden wir auf alle Fälle wieder her gehen.

Freitag, 8. April 2016

In Altlöbtau unterwegs

In Altlöbtau ließen wir unsere Woche entspannt ausklingen. Die Kinder und wir (Tagesmütter) genossen die Sonne. Mit einem Picknick im Grünen beendeten wir unseren Vormittag.

Ich brauche Arbeitsmaterial!!


Dani, wir sind oben.
Ihnen war es so wichtig, mir das mitzuteilen. Sie sind immer so stolz auf sich, wenn sie eine Hürde genommen haben.


Also mir gefällt es hier.


Wie die Hühner auf der Stange. :-))

Donnerstag, 7. April 2016

In der Columbusstraße

Der Columbusspielplatz war heute unser Ziel. Die tollen Klettergeräte und Sandkastenspielzeuge waren heute genau das Richtige.


Fahr los!!
Der Arme.. Mit so einer Last hinten drauf, ist das gar nicht so einfach.



Möchtest Du ein Eis?



Wer hat sich denn da versteckt?



Kuck Kuck, Dani. Ich bin hier drinnen.
Wer hätte gedacht, dass ein Korb zu so einem tollen Spielzeug umfunktioniert werden kann. ;-)



Das ist mein Auto!!
Sie versuchte kurz darauf, sich auf das Auto zusetzen. Leider war das Auto doch größer, als gedacht...



Das war ne Bruchlandung. Sie ließ sich davon jedoch nicht entmutigen und probierte es vehement weiter.

Mittwoch, 6. April 2016

Am Strand

Wir verbrachten heute einen weiteren sonnigen Vormittag auf dem Spielplatz. Zusammen mit Claudi genossen wir die Sonnenstrahlen, die Klettergeräte und den Sandkasten. 


Das ist ne tolle Schaukel.
Er machte es richtig und entspannt sich auf der Hängematte. ;-)



So, fang ich am besten an zu buddeln?
Mit dem geeigneten Arbeitsmaterial legte die kleine Maus los.



Als wir den Spielplatz betraten, war seine erste Frage: "Kann ich den Bagger haben?" Zusammen mit seinem besten Kumpel baggerten sie Baustellen aus, löschten, als Feuerwehrmänner großflächige Brände und suchten die Mama des kleinen weißen Fisches. 



Ich werde auch mal Handwerker!!


Die kleine Maus ließ sich einfach von den Großen wippen und genoss es in vollen Zügen. 

Dienstag, 5. April 2016

Sonnenbad zwischen den blauen Bergen

Um die Sonne zu genießen, ging ich mit meinen Kindern auf den Kletterspielplatz. Dort hatten sie die Möglichkeit ihren Energien freien Lauf zu lassen und die warmen Sonnenstrahlen zu genießen.


Waaaarte auf mich!!



Kann ich mitspielen?



Ich auch!! Ich will mitmachen!!



Es ist gar nicht so einfach mit den Großen mitzuhalten, wenn so große Berge im Weg sind.



Hallo Dani, ich habe Durst!!



Es fiel mir unheimlich schwer, sie beim klettern zu beobachten und abzuwarten. Aber entgegen meiner Befürchtung ....


Siehste, ich kann das doch super!
... kletterte sie super an dem Zaun entlang. Habe mich sehr darüber gefreut.

Montag, 4. April 2016

Zu Besuch bei Anett


Meine kleinen Bauarbeiter, nahmen sich die großen Schaufeln und legten sofort im Sandkasten los.

Nach einer zweiwöchigen Pause kam ich, voller Tatendrang, in meine Tagespflege. An meinem ersten Arbeitstag ließ ich es mit meinen Kindern ganz gemütlich angehen und besuchten Anett  im Garten.


A new Bowlingstar ist born. Er will seit Wochen nichts anderes mehr machen. Er baute sogar die Bausteine zu Pins um und fing an zu bowlen.



Dani, ich habe einen Schlüssel gefunden. Kann ich mal aufschließen?



Warum will das mit dem Deckel nicht klappen?
Sie versuchte immer wieder den Deckel auf den Eimer zu stecken. Leider merkte sie nicht, dass sie den Deckel verkehrt herum drauflegte. ;-)



Steinchen schaufeln ist mal was Anderes, als im Sandkasten.


Unser Mittagessen nahmen wir natürlich im Freien ein.

Freitag, 18. März 2016

Unsere Farbwoche 14.03.-18.03.

Da meine Zwerge oft die Farben verwechseln und sie mit den Kindern assoziieren, riefen meine Arbeitskollegen und ich die Farbwoche ins Leben. 


Am Montag stand die Farbe grün auf dem Programm. Nach einer grünen Morgenrunde gingen wir in den Park spazieren und sammelten alles, was grün ist.



Am Dienstag war die Farbe Blau dran. Mit blauen Obst, blauen Gegenständen und einer großen Leinwand, welche die Kinder blau anmalten, verbrachten wir unseren Vormittag im Plauener Bahnhof.



Am Mittwoch entdecken wir die Farbe Rot. Und natürlich gehört zum Rot die Feuerwehr. Alle Kinder waren mächtig aufgeregt, die großen Fahrzeuge, mal aus der Nähe zu betrachten.



Am Donnerstag entdeckten wir mit den Senioren die Farbe Orange. Luftballons, sowie Bälle und einer orangen Obstrunde spielten wir in den Vormittag. 



Am Freitag sangen und tanzten wir mit Maritta die Farbe Gelb. Unsere Musikpädagogin brachte eine Menge gelber Instrumente, Tücher und passend zu Ostern Eier mit.


Freitag, 26. Februar 2016

Auf dem Bonhoeffer Platz

Das Tanzen mit Claudi viel heute aus. So ließen wir uns heute sehr viel Zeit und verlegten unseren Tagesablauf nach hinten und entspannten uns. Ich glaube, nicht nur ich genoss es, sondern auch meine Zwerge.


In den letzten Wochen ist das das Lieblingsspiel der Beiden. Die kleinen Handwerker reparieren regelmäßig meine Stühle. ;-)



Komm kuscheln!!
Der Prinz war sehr liebesbedürftig und wollte mit der Maus kuscheln. Sie hatte aber überhaupt keine Lust und wollte lieber spielen.



Wir gingen nach unserem Frühstück raus und spazierten auf den Bonhoeffer Platz. Dort angekommen, freuten sich meine Kinder sehr auf den Sandkasten und liefen sofort los.



Ich komme hier schon irgendwie hoch.
Sie gab nicht auf und versuchte vehement, die Rutsche nach oben zu klettern.



Ich bin ein Baggerfahrer!!
Ich glaube seine spätere Berufswahl steht schon jetzt fest. :-)



Wer will mit mir spielen??



Hey, wer hat den Deckel aufgemacht?
Er schaufelte den Sand auf die Kiste, als diese geöffnet wurde, um das Sandspielzeug herauszuholen, staunte er nicht schlecht, als der Sand herunterfiel.



Wer braucht schon eine Schaufel, wenn man Finger hat. Er ließ den Sand, Körnchen für Körnchen auf den Deckel rieseln.

Donnerstag, 25. Februar 2016

Musikrunde im Seniorenheim

Mit vielen Liedern über den Winter, den Frühling und tollen Geschichten verbrachten wir unseren Vormittag im Seniorenheim.


Ich brauche einen bisschen Halt.



Ich bin heute ganz schön müde.
Noch ein wenig zurückhaltend und noch etwas müde begannen wir die Musikrunde.



Wir lauschen Claudi's Geschichte und sind gespannt, was als nächstes passiert.



Im Seniorenheim sieht es sehr frühlingshaft aus und sogar die Ostereier hangen schon am Strauch.



Claudi liest die Geschichte von den Hühnerchen und den Kücken vor, passend zur kommenden Jahreszeit.



Da wir uns noch im Winter befinden (ich weiß, es macht gerade nicht den Eindruck), sangen wir über das Schneeflöckchen und den Schneemann.