Freitag, 11. Dezember 2015

Tanzen mit Claudi

Das letzte Mal in diesem Jahr tanzten wir mit unserer Claudi. Wie schon beim letzten Mal verbrachten wir einen schönen weihnachtlichen Weihnachtsvormittag mit dem Pokarussell, dem Bewegungsspiel: "Große Päckchen, Kleine Päckchen" und dem Musikater.































Donnerstag, 10. Dezember 2015

Versuch Nr. 2

Wir nutzten heute das schöne Wetter aus und starteten erfolgreich unseren 2. Versuch, zum Striezelmarkt zu gehen. Dabei entdeckten wir so viele wundervolle Dinge. Leider trafen wir den Weihnachtsmann nicht an, aber vielleicht beim nächstend Mal. ;-)


Unter der großen Tanne, bei der Krippe blieben wir stehen und schauten uns alles genau an.




Meine Gruppe!! <3 <3



Was auf einem Weihnachtsmarktbesuch nicht fehlen darf, ist eine Fahrt mit der Eisenbahn. Mein Großer hatte schon genaue Pläne und erklärte mir, wo jedes Kind sitzen soll. Er wollte natürlich vorn in der Lokomotive sitzen. :-)



Auch wenn es nicht so aussieht, meine Zwerge waren kaum zu bremsen. Ich und der Betreiber der Eisenbahn mussten meine Zwerge mehrmals zurückhalten, da sie sich immer wieder ganz unbemerkt nach vorn arbeiteteten. ;-)



Ich sitzte im letzten Wagon!! Ich habe die beste Sicht von allen.

Mittwoch, 9. Dezember 2015

Wir entdecken die Weihnacht

Wir planten einen gemütlichen Spaziergang über den Striezelmarkt. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung. So besuchten wir den Bahnhof, schauten uns die Züge, die Tannenbäume und die weihnachtliche Dekoration an. 

Wir beobachteten, wie Leute ein- und ausstiegen. Als der Zug los vor, winkten wir ihm nach.


Oh, so ein großer Baum!!


Dani, schau da ist er!!
Claudi sang uns gleich das Lied vom Tannenbaum vor und wir hörten ganz gespannt zu.


Ich will hoch!!!


Eine kleine Runde drehten wir noch auf der Prager Straße. Die große Pyramide, das Riesenrad und die Schneemänner  waren schon ein toller Hinkucker. Bald ist Weihnachten. :-))

Dienstag, 8. Dezember 2015

Schneeflöckchen Weissröckchen

Es weihnachtet sehr im Bahnhof. In unserer Morgenrunde sangen wir über den Weihnachtsmann, den Schnee und sprachen nochmal über den Nikolaus. Danach könnten die Mäuse, wie gewohnt, klettern, krabbeln und rennen.

Hoffentlich schneit es bald!! Wir singen fleißig jeden Tag, damit es eine weiße Weihnacht gibt.


Immer dieser Foto's!! 


Kuck Kuck!!
Das Lieblingsspiel meiner Zwerge.


Und weil es so schön ist, kommen alle gleich gerannt. :-)


Die Maus hat andere Interessen. Was gibt es als nächstes zu Essen?


Schau mal was ich schon kann.


Daaaaanni!!! Daaannnii!!!
Einer macht es vor und der andere macht es gleich nach. So posieren meine Kinder. :-)

Freitag, 4. Dezember 2015

So viel Heimlichkeit

So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit, war das Thema unserer Musikstunde. Maritta brachte auch heute wieder viele interessante Musikinstrumente für meine Zwerge mit, die sie natürlich eingehend untersuchten.


 
Wollen wir zusammen klingeln?


Wenn ein Lichtlein brennt,
feiern wir Advent.
Brennen, aber zwei, drei Kerzen
freuen sich die Kinderherzen.
Brennen, aber vier
feiernt Weihnacht wir.


Jetzt durften meine Kinder die Kerzen ....


... mit einem kräftigem Pusten ausblasen.


Was leuchtet denn da unter der Trommel??


Zur Weihnachtszeit gehört natürlich auch das Plätzchen backen. Maritta hatte die tolle Idee, die Zutaten für den Teig mitzubringen. Diese verpackte sie in kleine Tüten. So konnten die Kinder sie genau begutachten und untersuchen.


Was natürlich nicht fehlen durfte, war das Naschen.



Mjami, das ist ja süß!!


Mit den Trommeln ließen wir es schneien, regnen und donnern.


Und als Maritta "Stopp" rief, nahmen wir ganz schnell unsere Arme in Luft und warteten darauf, dass es weiterging. Ich war sehr erfreut, wie toll meine Kinder mitmachten.


Einmal ist jede tolle Musikstunde zu Ende und wir räumten die Musikinstrumente wieder auf. Wir freuen uns schon auf die Nächste Stunde. :-)

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Plätzchen backen im Seniorenheim

Was in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen darf ist das Plätzchen backen. Zusammen mit den Senioren legten wir los. Es hat allen richtig viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass solche Aktionen öfters stattfinden. <3 <3 <3


Er bekam tatkräftige Unterstützung von einer Seniorin. Er nannte sie sogar Oma und ließ sich bereitwillig helfen.



Ich kann das schon!! Ich bin Plätzchenerfahren.



Ich habe einen Stern.



Die kleine Maus vergnügte sich auf einer Decke mit ein paar Bausteinen. Plätzchen backen war dann doch nicht so ihre Welt. ;-)



Das allerwichtigste fehlt noch: die Glasur und die Deko. Die Kinder hatten damit sehr viel Spaß und naschten das süße Dekor.



Ob ich mal nasche?



Er war so engagiert und vorsichtig bei der Sache. Seinem Lächeln auf den Lippen zu urteilen, war das genau seine Welt.

Mittwoch, 2. Dezember 2015

Wir treffen unsere Claudi

Wir trafen uns heute mit unserer Claudi. Mit meinen Kindern lief ich heute morgen los und holte sie von ihrer Tagespflege ab. Gemeinsam spazierten wir zum Columbusspielplatz.


Wer steht denn da?? Hochkonzentriert untersuchte sie die Schaufel und vergaß dabei, dass sie noch stand. :-)



Da ist Sand drin?!
Er kam zu mir und bat um Hilfe, da in dem Förmchen Sand war.



Ich erklärte ihm, er solle ihn doch mit den Fingern raus holen und dann könne er mit dem Förmchen spielen.



Uiii!! Sand am Finger.
Da er nass war, blieb er am Finger kleben, zur Überraschung des Prinzen. ;-)



Mein Auto!!
Gleich nach unserer Ankunft auf dem Spielplatz stürzte er sich auf das Dreirad, damit kein Anderer es wegnehmen kann. Als er drauf saß, rief er mich und zeigte mir stolz sein Gefährt.



Bitte! Biiiittttttteee!!
Ich wollte ihn fotografierten, es gefiel ihm gar nicht, dass ich sein leckeres Essen nicht sofort nahm. Natürlich kostete ich sofort danach und er strahlte mich an.



Hier wird ordentlich gearbeitet. Das erklärten mir die Beiden während sie im Sandkasten buddelten.