Mittwoch, 30. September 2015

Mal wieder ein schöner Ausflug

Auf zum Flughafen!! Das war heute unsere Devise. Da meine Kinder immer wieder fragen, wann wir denn mal wieder Flugzeuge anschauen wollen, beschloss ich gemeinsam mit einer weiteren Tagesmutter, einen Ausflug dort hin zu machen. Natürlich waren sie total begeistert und konnten es nicht abwarten, mit Bus und Bahn zu fahren.


Jeeeetzt....



koooooomme....




iiiich....
Da muss ich aufpassen, dass ich nicht umgerannt werde von der kleinen Maus.



Wann kommt denn das Flugzeug?
Etwas müde oder ungeduldig saß er da und wartete. Später jedoch flitzte er mit seiner besten Freundin umher.



Ich sehe es, daaa ist es.
Oft ist er in seinem Bewegungsdrang nicht aufzuhalten. Heute jedoch, war selbst er total gefesselt.



Ganz schön viel Betrieb auf dem Rollfeld. Uns winkte sogar ein Mitarbeiter zu.



Dadn, brrrr...
Ihm habe ich wohl heute die größte Freude bereitet. Seine strahlenden Augen sprachen für sich.



Oh, oh...
Er entdeckte, das sich die Legierung auf dem Metall gelöst hatte und war sofort aufgeregt.



Zwischen den Flugzeuglandungen und -starts flitzten die Kinder auf dem Aussichtsdeck hin und her. Bei ihm war besonders niedlich zu beobachten, wie er immer wieder sprang, rannte und wieder sprang.



Er traut sich immer mehr zu und ich freue mich, diese kleinen Fortschritte in meiner Tagespflege festhalten und beobachten zu können.



Uunnnd hopp.

Dienstag, 29. September 2015

Immer wieder Dienstag

Wie jeden Dienstag verbrachten wir unseren Vormittag im Plauener Bahnhof, um zu klettern, krabbeln, rennen und sogar mal richtig zu schreien. :-) In großer Runde (5 Tagesmütter sowie 20 Kinder) sammelten meine Zwerge ihre Erfahrungen.


Schau mal, ich habe einen Krümel gefunen.
Mein kleiner Prinz war heute im Chillmodus. Er lag mal auf der Matte oder auf der Rutsche. Seiner Kreativität waren keine Grenzen gesetzt.



Ich habe einen Ball gefunden, den behalte ich jetzt. Den bekommt niemand.
Er ließ ihn keine 2 Sekunden aus den Augen. Er rannte, kletterte und ruhte aus sich mit seinem Schatz.



Meine kleine Assistentin bei der Arbeit. Einen in die linke Hand und einen die rechte Hand. So zog sie meine beiden Jungs durch den Plauener Bahnhof.



Haaaallloo Daaaanni!!
Aus der Vogelperspektive fotografiert. Da waren meine Zwerge sichtlich überrascht, als ich auf einmal oben stand.

Montag, 28. September 2015

Ein tänzerischer Wochenstart

Wir beginnen eine neue Woche mit unserer Claudi. Sie bereitete uns einen schönen tänzerischen, musikalischen und herbstlichen Start.

Der Musikkater begrüßt unsere Kinder, während wir sangen, tippen wir an unsere Nase.


Wir kochen wieder unseren Tanzeintopf. Noch schaut er etwas skeptisch drein. :-)


Viele Schritte müssen rein, soll ja auch schön würzig sein: dabei gallopierten wir, wie die Pferde oder schlichen, wie die Kätzchen.


Claudi beweißt wieder vollen Körpereinsatz, um jedes Kind musikalisch einzufangen. :-)


Mir gefällt es hier!!


Er bekam seinen Drachen und stürzte sofort los und ließ ihn steigen.


Mal schauen, was die Claudi uns heute zeigt.


Bitteschön, Du bekommst den roten Drachen.


Wie man sieht, tanzen unsere Drachen ganz schön wild in der Luft. Ich habe mich sehr gefreut, wie gut heute alle mitmachten. :-)


Irgendwann ließ der Wind nach und unsere Drachen fielen zur Erde, um sich auszuruhen.


Mit der Trommel ließen wir es regnen. Erst kräftigen Hagel und später leichter Nieselregen.


Bei mir donnert und hagelt es kräftig.


Dürfen wir jetzt auch mal?

Freitag, 25. September 2015

Ein schöner Wochenabschluß

Wir beendeten eine schöne Woche voller spannender und ereignisreicher Erlebnisse auf dem Dinospielplatz.

Schau mal ein Marienkäfer.


Ich bekomme meinen Schuh nicht an.
Der Weg zur Selbstständigkeit ist gar nicht so leicht.


Guck mal was ich kann.


Warte, ich kann das auch. Siehst du?

Donnerstag, 24. September 2015

Wir spielen bei Claudi im Hof

Wir waren heute zu Besuch bei Claudi. In gemütlicher Runde spielten wir im Hof.
Dabei entdeckten meine Zwerge allerlei interessante Sachen und den Herbst.

Schau mal was ich gefunden habe?


Das ist kaputt. Das müssen wir reparieren.


Ich habe mich sehr gefreut, als er oben angekommen war. Er ist selbstständig hoch geklettert. Klasse.


Ich koche essen. Bei mir gibt's heut leckeres Suppe.


Wollen wir zusammen wippen?

Mittwoch, 23. September 2015

Im Hygienemuseum


Hör mal, da spricht jemand.

An einem so regnerischen Tag wie heute, entschieden wir uns zu einem kleinen Ausflug ins Hygienemuseum. Wir waren sehr gespannt darauf, ob es den Zwergen überhaupt gefällt. Nach anfänglicher Skepsis entdeckten meine Kinder jeden Quadratzentimenter des Kindermuseums. Mit einem leckerem Mittagessen beendeten wir unseren Besuch.



Ich musste meine Kinder animieren und ihnen zeigen, dass das Auge nichts schlimmes ist. Etwas zurückhaltend näherten sie sich und waren überrascht, als sie die Wimpern berührten.



Die fassen sich lustig an.



Hi Hi ich bin ganz breit.
Im Spiegelkabinett angekommen entdeckten die Kinder sich selbst in verschieden Formen. Wir haben sehr gelacht. :-)



Dadn, Dadn!!
Im Spiegellabyrinth entdeckte er die kleine Kammer voller Spiegel. Es war ein herrlicher Anblick.



Ich will auch mal kucken!!



Hilfe, es werden ja immer mehr Kinder?! Er hatte Probleme sich zurecht zu finden, ständig war ihm ein Spiegel im Weg.



Eine Miau.
Im Hörsall lauschten wir den Geräuschen. Das eine und andere Geräusch erkannten die Kinder wieder.



Wir hören eine Geschichte.



Wir schauen mal, ob da ein Popel drin ist.
In den vielen kleine Riechkästchen hatten die Kinder die Möglichkeit, verschiedene Gerüche zu entdecken.



Im Krabbeltunnel konnten sich meine Kinder verstecken und ihren Bewegungsdran ausleben. Na, welches Kind ist hier zu sehen?

Dienstag, 22. September 2015

Wir haben Spaß

Wir hatten heute richtig viel Spaß im Plauener Bahnhof. In einer kleinen Musikrunde konnten unsere Zwerge selbst Musik machen. Uns begleiteten schöne Herbstlieder sowie -fingerspiele.


Hochkonzentriert spielte er auf dem Xylophon und sang dabei mit.



Ich will auch mal. Ob ich einfach mal aufstehe?



Als uns nichts mehr im Sitzen hielt, bauten wir die Kletterelemente auf. Wie man schön sehen kann, klettert der Prinz sofort los. Er arbeitete sich von einer zur nächsten Stange.



Wir brauchen eine Pause.
Nachdem sie alle Klettermöglichkeiten ausprobiert, umher gerannt und sich um das Kissen gestritten hatten, ließen sich die Beiden auf dieses fallen. :-)



Gefunden!!!
Verstecke spielen ist ein allseits beliebtes Spiel meiner Kinder.



Wir helfen dir beim Tragen.