Donnerstag, 27. November 2014

Der Winter kann kommen :-)


Wer ist heute da? ....

Wir waren zu Besuch bei Barbara, um gemeinsam mit ihr, ihren Kindern und Simone Musik zu machen. Da heute der Weihnachtsmarkt öffnet und am Sonntag der 1. Advent ist, stimmten wir uns ein wenig weihnachtlich ein. Mit ein paar schönen Liedern über den Schnee hoffen wir, das es endlich richtig kalt wird und endlich schneit.



Die Klangschale war heute wieder ein schönes Instrument, welches Simone für uns mitgebracht hatte.



Darf ich da mal draufschlagen??



Unser Arbeitsmaterial!! :-)



Simone hatte schöne Geschichten und Lieder im Gepäck, die wir musikalisch begleiteten.

Mittwoch, 26. November 2014

Auf dem Bonhoeffer Platz


Hallo Dani, mir gefällt es hier!!

Ich verbrachte heute einen wunderschönen, entspannten Tag mit meinen Zwergen. Nach einigen Besorgungen spazierte ich auf dem Bonhoeffer Platz, welchen wir mit Begeisterung stürmten.



Das erste worauf er sich stürzte, als ich die Spielkiste öffnete, rief er lautstartk: Bagger!!! Und er baggerte richtig drauf los. :-)



Soll ich rutschen??

Dienstag, 25. November 2014

Zu Besuch bei Kathleen

Leider viel unser Kindergartenbesuch ins Wasser, da meine Maus, die ab Dezember in den Kindergarten geht, krank war. So beschloss ich eine liebe Arbeitskollegin, in ihrer Tagespflege, zu besuchen.

Bei Kathleen angekommen, probierten meine Kinder ersteinmal die Spielsachen aus und waren von dem Angebot total begeistert.
Kathleen hatte die tolle Idee gemeinsam mit allen Kindern zu malen. Welche meine Kinder mit viel Begeisterung annahmen.


Meine kleinen Künstler Haben richtig tolle Kunstwerke entstehen lassen. 

Montag, 24. November 2014

Blättertanz im Seniorenheim


Dürfen wir jetzt aufstehen??
Wenn der Wind durch die Äste fährt, dann pflückt er Blatt für Blatt und lässt sie auf die Erde tanzen. Ein wirklich schönes Lied, bei dem wir richtig durch den Raum wirbeln und unsere Fantasie freien Lauf lassen können.

Wir ließen heute im Seniorenheim die Blätter tanzen. Mit vielen herbstlichen Liedern, Finger- und Bewegungsspielen und mit Blättern verbrachten wir einen schönen Vormittag.


So viele Blätter!! Ich weiß gar nicht, welches ich zuerst nehmen soll.



Schau was ich gefunden habe.
Nicht nur die Blätter tanzen im Wind. Wir sprachen über den Drachen, das schiefe Häuschen und sangen von den bunten Wäldern.

Freitag, 21. November 2014

Weihnachtlicher Tanz


Als erstes begrüßte uns der Musikater.

Wir rundeteten unsere Woche mit weihnachtlichen Tänzen mit Claudia ab. Heute stand wieder ganz viel Bewegung auf dem Programm. Anders, als die letzten Male, brachte Claudia viele neue Tänze und Bewegungsspiele mit. Trotz der unbekannten Tänze, machten alle meine Kinder richtig super mit.


Zum Aufwärmen tanzten wir zu einer tollen Musik. Erst bücken und dann strecken. Meine Mäuse haben das sehr gut gemacht.



Kann ich das haben??
Ein Tanzsäckchen mit vielen tollen Überraschungen.



Und wer verbirgt sich darin? - Der Weihnachtshase. Und wie bewegt er sich??
Um wie ein Häschen zu hüpfen, brauchen wir beiden Beine und uns kräftig vom Boden abzustoßen.



Als nächstes schlüpfte der Weihnachtsmann heraus und der stapfte durch den tiefen Schnee. Mit großen, schweren und langsamen Schritten stampften wir durch das Zimmer



Und zu guter Letzt begrüßte uns das Weihnachtskätzchen...



... und wir schlichen ganz behutsam und leise.



Große Päckchen
Kleine Päckchen
müssen alle in den Sack.

Dünne Päckchen
Dicke Päckchen
werden drauf gepackt.
Wir stellten die Päckchen mit unserem Körper da. Ein neues Bewegungslied, welches meine Kinder zum nachahmen heraus fordert.



Was da wohl drinnen ist??



Das klingt komisch.
Es fühlte sich hart an und raschelte geheimnisvoll.



Klopf, Klopf - wer ist denn da??
Der Weihnachtsmann stapft hier und da.
Große Sachen packt er aus
und versteckt sich hinterm Haus.
Und was verbirgt sich im Sack?? Walnüsse!! Jeder bekam zwei Nüsse und wir schlugen sie aneinander. Zum Schluß liefen alle, mal langsam und mal schnell,  im Rhythmus der Nusstrommel umher.

Donnerstag, 20. November 2014

Kleine Musikanten

Wir verbrachten heute wieder einen musikalischen Vormittag mit Simone. Und da wir viele Musikanten in unsereren Gruppen haben, brachte Sie eine Menge Instrumente mit.


Unsere Begrüßungsrunde lief heute mal anders ab.  Die Kinder standen auf und liefen umher und tanzten, wenn ihr Name aufgerufen wurde.



Hört mal den Regen an, wenn er auf die Dächer klopft.
Bei dem einen oder anderen Kind war es, glaube ich, schon ein Wolkenbruch. :-)



Wir begleiteten Simones Gesang mit den mitgebrachten Instrumenten. Besonders beeindruckt bin ich vom meinem Prinzen, wie toll er das gemacht hat.



Statt der Gitarre brachte Simone eine Laute mit. Sie erklärte uns und den Kinden, woher sie kommt, wie alt sie ist und warum sie so eine Form hat. Alle durften sie sich mal genau anschauen.



Das kann ich schon!!
Sie saß ganz andächtig da und zupfte behutsam an den Saiten.



Oh, wer ist denn das??
Die Handpuppe kam gemeinsam mit der Laute zu uns zu Besuch und war natürlich sehr beliebt.



Wollen wir zusammen tanzen??

Ich weiß ein Kätzchen wundernett
Ich weiß ein Kätzchen wundernett,
ein Kätzchen weiß und grau;
und wenn es in die Stube will,
so schreit's: Miau, miau!

Und wenn das Kätzchen essen will,
so schmeichelt es der Frau
und schreit und bettelt immerfort:
Miau, miau, miau!

Und wenn des Nachbars Hündchen kommt
und bellt es an: Wau, wau!
so springt es auf den Baum
und schreit miau, miau, miau!
(Ein schönes DDR-Lied, welches wir mit "Miau" und Bewegung begleiteten)



Wie ging es weiter??

Dienstag, 18. November 2014

Im Plauener Bahnhof

Heute war es wieder soweit. Wir trafen uns mit Kathleen, Barbara und Claudi im Plauener Bahnhof, um gemeinsam zu singen, zu spielen und um sich richtig auszutoben.


Claudi sang ein schöens Lied über ein Krokodil. Er war total fasziniert und lauschte, was als nächstes kam.



Barbara brachte die kleine Spinne: Imse Wimse mit. Und da es heute regnete, stimmten wir das Lied von der dicken Regenwolke an. Als kleinen Hoffnungsschimmer, dass das Wetter besser wird, sangen wir von der lieben Sonne. Mal sehen, ob es klappt. ;-)



Ich brauche mal ne kurze Pause.
Nach der Morgenrunde bauten wir den Kletterparcour für die Kinder auf, bei dem sich alle verausgaben konnten.



Fang mich doch!!

Montag, 17. November 2014

Wieder im Seniorenheim


Nicht kitzeln, hi hi...

Wir waren wieder bei den Senioren im Seniorenheim. Wir sangen und sprachen vom Wind im Herbst, von den tanzenden Blättern, vom Drachen und der Mühle, die durch den Wind angetrieben wird. Es war ein interessanter Vormittag für die Kiinder, bei dem sie viel lernten.


Pffffff.....
Wir pusteten ordentlich und machten so den Wind.



Ein Männlein steht im Walde ...
Ein schönes Herbstlied bei dem die Kinder ihren Gleichgewichtssinn und die Konzentration trainieren. Wir schauten uns ein tolles Kinderbuch an, welches jede Jahreszeit zeigt. Es ist erstaunlich, wie gut meine Kinder sie erkennen.



Anja (Alltagsbegleitung) zauberte heute ein paar Seidentücher hervor. Wir tanzten, wie die Blätter im Wind, wirbelten umher und legten sie sogar auf unseren Kopf.



Hey ich sehe alles in Lila?!

Freitag, 14. November 2014

Ich geh mit meiner Laterne ...

Wir feierten heute unser Laternfest. Mit den Kindern und den Eltern verbrachten wir einen schönen abend. Ein leckeres Buffet sorgte für das leibliche Wohl. Als es dann endlich dunkel wurde, liefen wir mit unseren Laternen los und sangen gemeinsam.


















Donnerstag, 13. November 2014

Laterne Laterne ....

Unsere Musikstunde verbrachten wir heute in Barbara's Tagespflege. Anlässlich des morgigen Lampionumzuges, sangen und sprachen wir über das Laternenfest.

Wie schon die letzten Male begrüßten wir alle Kinder mit einem Bimmeln.


Simone bastelte Sterne, einen Mond und eine Sonne. Die Kinder freuten sich darauf mit ihnen zu tanzen.


1. Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.
Brenne auf mein Licht,
Brenne auf mein Licht,
aber nur meine liebe Laterne nicht.

2. Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.
Sperrt ihn ein, den Wind,
Sperrt ihn ein, den Wind,
er soll warten, bis wir alle zu Hause sind.

3. Laterne, Laterne,
Sonne, Mond und Sterne.
Bleibe hell, mein Licht,
Bleibe hell, mein Licht,
denn sonst strahlt meine liebe Laterne nicht!