Freitag, 25. Oktober 2013

Unterwegs in der Heide

Zum Wochenabschluss und zum letzten Tag vor meinem Urlaub fuhren wir zusammen mit der Adi in die Dresdner Heide. Endlich wieder Wald, Stille, Vogelgezwitscher und herzhaftes Lachen meiner Kinder.

In der Heide angekommen laufen meine bewegungsfreudigen Mäuse gleich los. So schnell kann ich gar nicht fotografieren, wie sie los flitzen. Ich glaube, das haben wir alle mal wieder gebraucht: Natur/ Wald. :-)


Komm ich helfe Dir!!
Mein kleiner Max ist immer zur Stelle, wenn ein Kind Hilfe braucht.


Hallo Tobi!! Das ist mein Baum!!
Ich hätte es nicht gedacht, aber sogar im Wald werden die Bäume von meinen Kindern okkupiert. Und wehe es nähert sich ein anderes Kind. :-)


Hallo Nani!!
Nachdem der Sachverhalt mit dem Baumbesitz geklärt worden ist, können sie endlich zusammen spielen. Ich habe sie soooo lieb!!


Zusammen liefen die Beiden mit ihren Stöcken los und gingen auf Wanderschaft. Unterwegs gab es allerhand mit dem Stock zu betasten und zu begutachten. Stöcke sind doch was Tolles. Das ideale Arbeitsmaterial!!

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Zu Besuch bei Anja

Wir besuchten heute die Tagesmutter Anja. Sie ist die zukünftige Ersatzbetreuung für meinen kleinen Tobi. Damit er die Räumlichkeiten, die Tageskinder und Anja kennenlernt, spielten wir gemeinsam in ihrer Tagespflege. Im Falle eines Ausfalles meinerseits, kann sie ihn problemlos betreuen.

Ich fühl mich pudelwohl.
Es ist schön zu sehen, wie entspannt und ausgelassen mein Kleiner durch ihre Tagespflege rennt. :-)


Kuck mal ich habe tolle Luftballons gefunden.
Das Schöne an anderen Tagespflegestellen sind die vielen neuen Spielsachen. Hier gibt es, noch so viel zu entdecken.


Sie lässt es sich gut gehen. Wer liebt das nicht, mit einem guten Buch auf der Couch zu entspannen. :-)


Ich rufe mal meine Mama an.

Um das schöne Herbstwetter zu genießen, gingen wir auf den Karussellspielplatz. Dort angekommen trafen wir gleich 4 weitere Tagespflegepersonen. Das nenne ich mal Vernetzung. :-)

Mein Müll!!
Er zog die Spielkiste hinter sich her und wollte sie gern mit kleinen Fundsachen befüllen. Leider war ein riesengroßes Loch unten drin, so das alles wieder heraus fiel. :-(


Hallo Nani, kuck?!
Wie gut, das immer ein Großer auf diesem Spielplatz ist, der die Mäuse anschiebt. :-) 

Mittwoch, 23. Oktober 2013

Flieg Drachen Flieg

Wir Mädels, aus unserem Projekt, trafen  uns heute und gingen gemeinsam in den Bienertpark. Madeleine hatte die tolle Idee, einen Drachen steigen zu lassen.

Dani, komm!! Du bist zu langsam!
Wir spazierten vorbei am Plauener Bahnhof und erklommen den Berg bis zur Sternenwarte.  Das war richtig anstrengend, wir waren ganz schön aus der Puste.


Auf die Plätze fertig los.
Y. und Max macht es sichtlich Spaß und ganz nebenbei, gibt es unterwegs so Vieles zu entdecken, wie Eicheln, Stöcke und Blätter.


Ich kriege Dich!!


Kuck Kuck!!
Verstecken spielen funktioniert auch beim Spazieren!! :-)


Oben angekommen, hat man so einen tollen Blick auf Dresden. Der Anblick war uns der beschwerliche  Weg wert.


Madeleine holte ihren Drachen heraus und lief los. Sie gibt damit eine gute Figur ab. :-)


Es klappt!! Es wehte nur ein laues Lüftchen, aber sie schaffte es, den Drachen in die Lüfte steigen zu lassen.


Da hat sie aber ein ganz schön weites Stück zurück gelegt. Das nenne ich mal super Tagesmutterengagement!!


Meins!! Gib es her!!
Mein Tobi!! Wieder vollkommen mit sozialer Bildung beschäftigt!! :-)

Dienstag, 22. Oktober 2013

Blättertanz im Seniorenheim

Wir besuchten heute wieder die Senioren, um gemeinsam Sport und Musik zu machen.

Barbara hatte unterwegs zum Seniorenheim noch ein paar Blätter gesammelt, die sie den Rentnern und unseren Kindern gab. Zusammen sangen und tanzten wir dann unser Herbstlied: "Ihr Blätter wollt ihr tanzen?" Es freute mich sehr, dass wir die Rentner noch ein bisschen mehr mit einbeziehen konnten.


Was natürlich nicht fehlen durfte, weil wir hier immer auf Äpfel- und Birnenernte gehen, unser Apfellied. Ich schnitt einen Apfel auf, damit wir alle mal ein Blick hineinwerfen konnten. Und tatsächlich waren da zwei kleine Kernlein in ihren Stübchen. Danach folgte das Fingerspiel:

Fünf Finger stehen hier und fragen: 
Wer kann wohl den Apfel tragen?
Der erste Finger kann es nicht,
der zweite sagt: Zu viel Gewicht!
Der dritte kann ihn auch nicht heben,
der vierte schafft das nie im Leben!
Die fünfte Finger aber spricht: Ganz allein? So geht das nicht! 
Gemeinsam heben kurz darauf fünf Finger diesen Apfel auf.


Mjam, ich habe den Apfel bekommen!!


Ich muss erstmal schauen, wie die Omi's das machen??
Jetzt war Sport an der Reihe. Wir bewegten alle unsere Körperteile. Angefangen mit den Händen, bis zu den Schultern und endet bei den Füßen.


Mir schmeckt's immer noch!!
Da habe ich ihm aber eine tolle Freude gemacht. :-)


... wir kreisen unsere Schultern ...


... jetzt heben wir unseren Fuß und kreisen ihn in der Luft ...
Die Alltagsbegleiterin gab uns ordentlich zu tun. Da waren selbst wir aus der Puste. :-)


Heute wurden kleine Igelbälle verteilt, die wir in unseren Händen rollen konnten. Dabei entsteht ein ganz lustiges Gefühl in den Handinnflächen. Eine lustige Erfahrung für unsere Kleinsten. Dazu machten wir unser Fingerspiel: Igels machen Sonntags früh, eine Segelbootspartie ...


Igels machen sonntags früh 
eine Segelbootpartie.
Und die Kleinen jauchzen so, 
denn das Boot das schaukelt so. 

Fallt nicht raus, ruft Mutter Igel,
denn ihr habt ja keine Flügel. 
Wenn ihr dann ins Wasser fallt, 
uh - da ist es nass und kalt!


Lecker Obstfrühstück!! :-)

Montag, 21. Oktober 2013

Ein schöner warmer Herbstmontag

Wir starten in eine gemütliche und wohlig warme Woche. Uns hielt deshalb nicht lange drinnen. Nach einem leckeren Frühstück bei Barbara stürzten wir allesamt nach draußen. Wir gingen ein wenig spazieren und dann schnurstracks zum Bonhoeffer Platz.

Ich schaff es nicht?! (Noah)
Die Drehscheibe ist ein beliebtes Spielgerät, nur leider kommt nicht jeder sofort hoch. Aber Gott sei Dank gibt es meine hilfsbereite Maus Y.


Komm ich zieh Dich hoch!!
Gemeinsam haben sie es dann geschafft.  Ich liebe meine erfinderischen und tollen Kinder!!!

Ich sammle lieber Blätter.
Tobi mein kleiner Abenteurer geht lieber auf Entdeckungsreise. Im Herbst liegt doch so viel tolles Arbeitsmaterial rum. :-)

Freitag, 18. Oktober 2013

Morgenrunde

Mit diesem blogeintrag möchte ich euch einen kleinen Einblick in meine Morgenrunde geben. So könnt ihr genau schauen, was wir gerade so tolles früh morgens machen. :-)

Wir trampeln mit den Füßen.
Hallo Füße, guten Tag.
Nachdem wir uns in unserer kleinen Runde begrüßt haben, waren unsere Körperteile dran.


Um den Kindern die Jahreszeiten zu verdeutlichen holte ich ein uraltes Kinderbuch hervor. Jede Jahreszeit hat seine besonderen Merkmale, was in diesem Buch gut anschaulich dargestellt wird.


Ihr Blätter wollt ihr tanzen?
So sprach der Wind im Herbst.
Wir inspizierten unsere selbstgesammelten Blätter und sangen unser Herbstlied. 


Mein Häusschen ist nicht gerade,
Das ist aber schade.
Unser Lieblingsfingerspiel darf natürlich nicht fehlen.


Wir untersuchten eine Apfel. Wir sieht er von innen aus? Sangen von "Meinem kleinen Apfel" und machten das Fingerspiel mit den 5 Fingern.


Ob ich mal naschen darf?
Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken.  :-)

Eine Hagebutte.
Meine Mäuse schauten sie sich genau an, untersuchten die Blätter und prüften die Farbe und die Beschaffenheit der Pflanze.


Um ein bisschen Bewegung in die Sache zu bekommen, ahmten wir gleich mal die Hagebutte nach. Und ich war richtig stolz auf meine Kinder, wie toll sie auf einem Bein stehen konnten. :-)


Dicker Bär und dünner Adler
Klettern mutig auf die Couch...
Auf Wunsch meiner Kinder machten wir noch zum Abschluß unser Indianerlied.


Bitte Max.
Niedlich, wie sie sich um ihn kümmert.


Ich bin ein großer Junge, ich bin stark.(Originalwortlaut von Max)
Wir saßen bereits beim Mittagstisch. Ich sagte meinen Kindern, sie sollten die Ärmel hochkrempeln, wer kann, damit wir loslegen konnten. Als Y. verzweifelt versuchte die Ärmel hoch zu machen, ohne Erfolg, sprang Max auf und nahm die Sache in die Hand. :-)

Donnerstag, 17. Oktober 2013

Im Panama

Endlich mal wieder in die Neustadt auf unseren Lieblingsspielplatz. Da das Wetter heute so gut mitmachte, beschlossen Barbara und ich die Gelegenheit zu nutzen, um mit der Bahn ins Panama zu fahren.

Will mal anfassen!!

Dort angekommen, entdeckten meine Zwerge zu allererst die vielen Tiere, die dort ihr zu Hause haben. Am schönsten ist es, dass sie sogar teilweise frei herum laufen dürfen.

Bin oben!! Haaaaalloo Mahax!!
Y. entdeckte das tolle Piratenschiff und kletterte auf den höchsten Punkt, um voller Stolz ihren Max zu sich zu rufen. :-)


Oh?! Wer läuft denn da lang?? Nani??
Darf ich vorstellen: das Huhn Elvira.


Oh, kuck mal was ich entdeckt habe?? Und das dreht sich sogar!!
Wer hätte gedacht, das so eine Kabeltrommel den Kindern so viel Spaß bereitet.

Das ist das Tolle auf diesem Spielplatz, es gibt immer wieder etwas Neues und außergewöhnliches Spielzeug zu entdecken.

Ich auch!!! Ich auch!!!


Echt niedlich: Der Eine schiebt links und der Andere rechts. :-)


So ein Auto darf ich sonst nicht fahren?!
Mein Tobi ist hin und weg. Und die anderen Beiden warten auch schon ganz ungeduldig.
  

Dani jetzt ich drauf!!
Es ist schön zu sehen, das sie sich untereinander so gut abwechseln. Sie sind ja schon soooo groß geworden. :-)