Dienstag, 26. März 2013

Oster- und Häschenlieder mit Gabi


Oh, darf ich mal??
Gabi hatte ein kleines Vogelhaus mit Vögelchen dabei und wenn man daran drehte, dann zwitscherte das Vögelein los.

Wir freuen uns auf Ostern. Nun endlich dauert es nicht mehr lange. Unsere kleine Osterüberraschung steht endlich in voller Blüte, und ist bereit mit nach Hause genommen zu werden. Mit der Vorfreude darauf, feierten und sangen wir gemeinsam mit Gabi.


Jeder durfte mal probieren ....



... wie das Vögelein den Frühling besingt, wie der Kuckuck aus dem Wald ruft und den Winter vertreibt!!



Zwischen Berg und tiefen, tiefen Tal saßen eins, zwei Hasen ...



5 Männlein sind in den Wald gegangen.
Sie wollten den Osterhasen fangen.
(Mit der rechten Hand alle Finger zeigen, mit Linken zwei Hasenohren zeigen)

Der Erste war dick, wie ein Fass,
der brummte immer, wo ist der Has
wo ist der Has??
(Mit der rechten Hand, den Daumen zeigen und wackeln)

Der Zweite sprach da ist er ja,
da ist er ja.
(Mit dem Zeigefinger den Hasen zeigen)

Der Dritte war der längste,
aber auch der bängste,
der fing an zu weinen,
ich sehe keinen,
ich sehe keinen.
(Mit dem Mittelfinger wackeln und weinen)

Der Vierte sprach, das ist mir zu dumm,
ich kehre wieder um,
ich kehre wieder um.
(Mit dem Ringfinger nach Hause gehen)

Der Kleinste aber, wer hätte das gedacht,
der hat es gemacht.
Der hat den Hasen nach Hause gebracht.
(Der kleine Finger nimmt sich den Osterhasen und läuft mit ihm davon)



Obwohl er das Fingerspiel nicht kannte, machte er trotzdem lautstark klatschend mit. Fand ich echt super, wie einfallsreich mein Noah ist!!



Ich bin hochkonzentriert!!



Ein Häschen wollte zur Schule gehen ....
Gabi hatte heute so viele tolle Fingerspiele und Lieder von Häschen dabei, dass wir es nun nicht mehr länger abwarten können, bis der Osterhase uns endlich ein oder zwei Eier ins Osternest legt. :-)



Mein Osterhäschen!!



Mein Kuschelhäschen!



Zum Abschluss machten wir noch einen tollen Kreistanz: "Vögelchen, Vögelchen tanz mit mir!!"

Montag, 25. März 2013

Ein eiskalter Montag

Trotz des kalten Wetters gingen wir heute raus. Ich erledigte ein paar Einkäufe und ging anschließend mit Barbara und meinen Kindern auf den Karussellspielplatz.


Mal schaun, wenn ich hier drehe, was dann passiert?!
Noah experimentiert mit dem Karussell.



Bahne frei, Kartoffelbrei ...
Rutschen im Gänsemarsch.



Hallo Hannah warte auf mich!!




Dora hat die ganze Sache mit dem Karussell voll im Griff. Dora ist schon eine Große, die bald in den Kindergarten geht, da kann man sich auch schon mal um die Kleinen kümmern und Karussell anschieben! :-)



Warte Dora, ich helfe Dir!!
Hanni kommt ihrer besten Freundin gleich zur Hilfe!!

Freitag, 22. März 2013

Wir schneiden Gemüse

Da meine Kinder in der letzten Zeit immer mürrischer wurden, was Gemüse betraf, hatten Adi und ich die Idee, mit unseren Kindern unser Mittagessen, gemeinsam zu machen. So hatten die Möglichkeit ihr Mittag einmal mit anderen Augen zu betrachten: "Wie sieht eigentlich eine Kartoffel unbearbeitet aus und wie schmeckt sie??" Und ich war echt überrascht wie lange und ausdauernd sie bei der Sache waren.


Halli Hallo!! Für das Foto posiere ich doch gerne und schenke Dir mein schönstes Lächeln!!



Wir breiteten zwei Picknickdecken aus, auf dem sich alle Kinder setzten. Nach einem kleinen Exkurs in Gemüsekunde ging es auch schon los. Max bekam die Zwiebeln, weil er der Einzige war, der sie beim Namen benennen konnte. :-)



Jedes Kind bekam ein anderes Gemüse. Der eine bekam den Blumenkohl, der Max die Zwiebel, Hanni die Möhren und der Rest bekam die Kartoffeln. Also eine leckere Gemüserunde!!



Nachdem er seine Zwiebel bekommen hatte, fing er auch schon an zu schälen. Da ließ er sich nicht zweimal bitten.



Ob ich die mal kosten darf??



Also mir schmeckt's jetzt schon!!



Max arbeitet hochkonzentriert!!



Also, ich finde die schmeckt ein bisschen anders, als sonst!!



Meine Profiköchin!! Sie schnippelte wie ein Profi. Ich war richtig stolz auf meine  Maus.



Sogar mein Noah machte super mit. Anfänglich war ich skeptisch, aber er hat mich eines Besseren gelehrt. :-)



Vorarbeit!! Ich schälte die Kartoffeln schnitt sie in Streifen, damit die Kinder sie in kleine Stücken schneiden konnten.



Bitteschön!!



Unsere große Schnippelrunde!!



Ob Adi merkt, wenn ich jetzt heimlich rein beiße??
Essen war wichtiger!!



Soviel Gemüse haben die Kinder alleine geschnitten. Ich war super stolz auf meine Kinder!! Das kann nur ein leckeres Mittagessen werden!!



Keine Zeit zum spielen, ich muss schneiden!!!

Donnerstag, 21. März 2013

Bald ist Ostern


Bald ist Ostern und wir bereiten uns schon gut darauf vor, damit wir auch zu Ostern ein oder zwei Eier in unseren Osternestern finden. :-)

Anfang der Woche brachte uns eine liebe Mama von mir einen großen Osterstrauß mit. Den schmückten wir heute gemeinsam mit vielen bunten Ostereiern. Den Kindern machte das riesengroßen Spaß!! Als wir fertig waren machten wir uns auf den Weg und besuchten die Anett in ihrer Tagespflege, um dort gemeinsam mit ihr und ihren Kindern zu spielen.


Na mal sehen, ob das klappt?!
Sie ist noch ein wenig skeptisch und traut der ganzen Angelegenheit noch nicht über den Weg ...
Hanni hängte unseren selbstgenähtes Hühnchen auf, weil sie das letzte Mal, als wir sie nähten, so super Stopfarbeit leistete!! :-)



Guck mal, ich habe das Ei aufgehängt!!
War die Freude groß, als ihr Ei am Strauß hängen blieb. :-)



Oh, so viele Eier?!



Wie groß ist unser Gesähtes schon gewachsen??
Unsere Osterüberraschung wird langsam!! Ich freu mich schon drauf!!  :-)

Mittwoch, 20. März 2013

Bei Barbara

Nachdem Barbara diese Woche erkrankte, konnten wir sie heute, nach ihrer Genesung, besuchen und schauen, ob es ihr wieder gut geht. Wir freuten uns, dass es wieder gut drauf war. Dafür waren, über die Hälfte, meiner Kinder nicht da. Also waren wir nur zu dritt.
Wir verbrachten einen schönen gemütlichen Vormittag mit einer großen Morgenrunde und einer Menge Freispielzeit. Danach ging es ab nach Hause zum Mittagessen. :-)


Ob jemand merkt, wenn wir die uns mopsen??
Interessant, was Barbara auf dem Tisch liegen hat. Viele kleine Blümchen, passend zur Osterzeit!! In einem stillen Moment, waren sie plötzlich vom Tisch verschwunden. :-)

Montag, 18. März 2013

Eine kleine Osterüberraschung

Ich ging heute morgen mit meinen Mäusen in die Kaufhalle, um Erde zu kaufen. Wir freuen uns schon sehr auf Ostern und bereiten Einiges dafür vor. Als wir wieder da waren, bekam Jeder eine Schaufel in die Hand gedrückt und los ging es.


Die Kinder schaufelten die Erde in die kleinen Blumentöpfe. Max war als Erste zur Stelle. Töpfe mit Etwas befüllen, das kann er nämlich besonders gut. :-)



Meine beiden Großen arbeiten, anders hätte ich es auch nicht erwartet, zusammen. Teamwork!!



Ein Löffel für die Mama, ein Löffel für den Papa, ein Löffel ....
Die Maus war überhaupt nicht aufzuhalten. Sie machte das richtig super!!



Darf ich Dir helfen??
Dora war so schnell fertig, dass sie bereits bei Y. weiter machen wollte. :-)



Noah wollte, statt der Erde, noch ein bisschen Schnee hinein schaufeln, aber das wäre nicht so gut für die kleinen Samen. Ist für ein Kind auch schwer nachzuvollziehen, warum dort nur Erde rein darf.  :-)



Fertig!!! Wir taten noch Samen hinein und gossen diesen zusammen.

Freitag, 15. März 2013

Bei Adi zu Hause


Bahne frei!!! Vorsicht!!
Max hat keine Zeit die Anderen um sich herum wahrzunehmen. Autos!!!

Wir besuchten, wie jeden Freitag, unsere Adi. Nach einem kleinen Frühstück ging es dann auch schon los. Das ganze Spielzimmer wurde in Beschlag genommen und alles, was an Spielzeug zur Verfügung stand, wurde gnadenlos ausgepackt und getestet. (Ganz meine Kinder!! :-)



Was machen die da??
Adis Tageskinder saßen auf der Treppe und spielten schlafen. Y. fand das sehr interessant und beobachtete genau, was als Nächstes passieren würde.



Unser Morgenrunde gestalteten wir heut ein wenig anders. Sonst singen wir über Vögel und das Wetter oder tanzen durch den Raum. Adi holte stattdessen tolle Bücher hervor und erzählte von dem kleinen Fisch, der seine Mama sucht, von dem Gorilla, der nicht in seinem Käfig schlafen will, von dem Riesen Timpetu, der eine Maus verschluckt hatte uvm.



Was macht denn der Gorilla da??
Das Buch handelt von einem Gorilla, der alle Tiere im Zoo befreit, damit sie gemeinsam beim Zoowärter und seiner Frau im Haus kuscheln können bzw. ins Bett können. Das Buch kann ich jeden nur empfehlen!!



Hier sieht man, wie der Gorilla den Löwen aus seinem Käfig herausholt. :-)



Wenn Adi vorliest, kann keiner mehr wegschauen!! Wie gebannt und von der Geschichte mitgerissen, waren meine Kinder. Ich glaube die Gesichtsausdrücke sprechen für sich!! :-)